Jack Wolfskin Moab Jam 24 Outdoor Wander Rucksack Test- Guter Rucksack für Tagesausflüge und den Alltag

Jack Wolfskin Moab Jam 24 Outdoor Wander Rucksack Test- Guter Rucksack für Tagesausflüge und den Alltag

Der für einen tagesausflug reicht. Toll sind die seitentaschen, hier passen 2 flaschen ( 600 ml) rein und sind jederzeit griffbereit.

Der rucksack ist perfekt für den alltag oder einen tagesausflug. Das große innenfach bietet genügend platz um dort beispielsweise eine große wasserflasche, was zu essen, ein buch und noch eine jacke zu verstauen. Das außenliegende fach ist entweder optimal zum verstauen des fahrradhelms oder wurde bislang bei mir genutzt um meine regenjacke sicher zu verstauen. Was mir an dem vorderen fach besonders gut gefällt, ist, dass das fach ist nur von oben geöffnet ist und die jacke oder andere kleidungsstücke daher nicht unbemerkt aus der seite raus rutschen können wie es bislang bei meinen rucksäcken häufig der fall war. Ebenfalls toll finde ich die kleine reisverschlusstasche am bauchgurt, da man dort sicher seine wertsachen unterbringen kann und keine angst mehr haben muss, dass diese hinten aus dem rucksack geklaut werden könnten. Der rucksack ist insgesamt gut verarbeitet und kann durch die individuell einstellbaren gurte bequem und für jeden passend eingestellt werden. Der brust- und bauchgurt bietet bei schwereren gegenständen im rucksack eine zusätzliche unterstützung und einen hohen tragekomfort. Zusammenfassend kann ich den rucksack jedem für denn alltag oder als begleiter auf kleinen ausflügen empfehlen, da er wasserabweisend ist und die möglichkeit bietet all seine dinge sicher und bequem zu verstauen. Bei mehrtägigen ausflügen oder wanderungen sollte man zu einer etwas größeren alternative greifen.

Wurde als ersatz für das gleiche, ältere modell gekauft. Wie schon der vorgänger: top qualität, super funktionalität, angemessener preis.

Optisch ein sehr schöner rucksack, auf dem rücken beim radfahren vergisst man rasch, dass man ihn überhaupt umgeschnallt hat. Was mir nicht gefällt ist, dass er so extrem klein ist und das es nicht zumindest zwei große fächer gibt. Ich bekomme ins hintere fach drei liter milch, aber ins vorderste kein weiteres tetra-pack oder gar eine literflasche – somit allenfalls für einen kurzen tageseinkauf geeignet, aber keinesfalls für einen single-wocheinkauf. Die aufteilung der fächer finde ich, für meine zwecke, ungeeignet. Als platzsparender handtaschenersatz aber gut geeignet. Im gegensatz zu einem anderen wolfskin-rucksack, den ich benutze, hat es noch nicht reingeregnet – das ist ein großes plus. Bei den bisherigen testdurchläufen blieb der inhalt wassergeschützt. Schön wäre mal ein rucksack, indem bücher und blätter nicht verknicken, in den es nicht regnet und der richtig schön groß ist.

Der rucksack bietet sehr viel funktionalität und ist auch sehr gut verarbeitet, mir ist nur die aussentasche, die man nicht verschließen kann ein bischen groß im verhältnis zum restlichen stauraum.

Ein wirklich guter rucksack von jack wolfskin mit tadelloser verarbeitung, denn mit einem uvp von rund 100 eur und aktuell über 71 eur ist das schon eine stange geld, die für einen kleinen 24-liter-rucksack bezahlt werden. Wer lange radtouren macht, für den ist jedes kilo weniger im rucksack natürlich mehr wert, so dass die 24 l für lange touren eher schon an der oberen grenze liegen dürften. Bei uns kommt der rucksack ausschließlich im city-bereich zum einsatz (rad wie zu fuß), so dass solche Überlegungen hier eh nicht zählen. Etwas schade finde ich, dass das vordere fach sich nicht verschließen läßt. Von meinen anderen rucksäcken bin ich es gewohnt, keine offenen fächer zu haben. Klasse natürlich der gelbe regenüberzieher, der platzsparend im boden zu hause ist (und dort auch festgemacht, so dass er nicht verloren geht – kann man aber durchaus lösen). Insgesamt ein ordentlicher rucksack eines markenhersteller im hochpreissegment.

Wie nicht anders zu erwarten kam der rucksack in einem zu seiner größe passenden paket. Der rucksack ist in qualität und verarbeitung kaum zu übertreffen. Da ich ihn weniger zum fahrrad fahren nutze, sondern eher für die arbeit benutze, erfüllt er trotzdem seinen zweck. Ich bekomme alles unter was ich jeden tag mit mir rum transportieren muss und das fach welches wohl speziell für den helm geeignet ist, nutze ich für die dinge wo man zwischendurch mal schnell dran muss, da es offen liegt. Die träger sind super gepolstert und der rucksack liegt nicht direkt am rücken an, bzw ist da so etwas wie eine lüftung, damit man bei wärmeren temperaturen am rücken nicht so schwitzt. Alles in allem ein super produkt,würde ich weter empfehlen.

Er hat einen sehr hohen tragekomfort und viele praktische details (z. Regenschutz gleich im boden integriert, viele taschen und einstellmechanismen).

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • sehr guter Tragekomfort
  • Gut verarbeiteter, sehr gut zu tragender Rucksack, der sich nicht nur zum Biken eignet
  • Praktischer Rucksack

Nachteile

Würde bisher mehrfach getestet. In den bergen müsste ich diesen durch den schnee werfen. Einfach optimal für kleines gepäck.

Wir nutzen bereits seit längerer zeit einen rucksack von jack wolfskin. Doch dieser hat nicht diesen beckengurt, der wirklich toll ist. Gerade wenn man länger unterwegs ist, dann ist es wesentlich angenehmer ihn auf dem rücken zu tragen und man hat zusätzlich noch die befestigung am becken, die dem ganzen noch mehr halt gibt. Gerade wenn man viel berg und bergab geht. Die größe ist für uns ideal. Wir haben wir gesagt 2 kleine rucksäcke und da kann man das gewicht super auf 2 leute verteilen und nicht einer muss in einem großen rucksack alles tragen. Hier passt problemlos eine flasche rein und auch noch ein paar knabbersachen. Oder auch 2 flaschen, je nach dem wir man es packt. Zudem kann man mein mann den rucksack super mit auf seine radtour nehmen und seine wasserblase hineinstellen und durch das trinksystem den schlauch wieder rausführen, dass er während der fahrt trinken kann und nicht immer erst absteigen muss. Bei regen ist es auch kein problem.

Ich bin vollkommen begeistert von diesem rucksack. Er bietet platz für jacke, trinkflaschen und wertgegenstände sind im vorderen fach sicher verstaut. Der schlüssel wird zusätzlich mit einem schlüsselband gesichert. Die integrierte regenhülle ist schnell zur hand. Das offene fach vorne finde ich super. Gegenstände rutschen hier bis auf den boden durch, sind somit gut verstaut und man kommt dennoch schnell heran, ohne reißverschlüsse öffnen zu müssen. Durch einstellbare riemen lässt sich das volumen dieses faches gut regulieren und anpassen.

Bei gemeinsamen tagestouren und ausflügen mit unserer fünfköpfigen familie fällt immer einiges an gepäck an. Zunehmend können auch die jugendlichen kinder ihr eigenes tagesgepäck übernehmen. Um unser rucksackkontigent entsprechend weiter aufzustocken haben wir uns für diesen rucksack von jack wolfskin entschieden. Dieser vereint in sich folgende vorteile:►qualitativ macht er einen sehr wertigen eindruckder gesamte rucksack ist aus dickem, robust wirkenden und stark wasserabweisenden polyamidmaterial gefertigt, welches im neuzustand nicht unangenehm chemisch riecht (das hatte ich gerade auch bei produkten chinesischer hersteller schon anders). Auch wenn man ihn sehr schwer bepackt hat man nicht den eindruck, dass er dies nicht aushalten würde. Sämtliche nähte sind sauberst vernäht, reißverschlüsse und Ösen zum verstellen funktionieren gut und leichtgängig, es gibt keinerlei sichbare verarbeitungsfehler, alles wirkt höchst vertrauenserweckend und langlebig. ►er lässt sich flexibel einstellen und an den jeweiligen träger anpassensowohl brust- als auch bauchgurt lassen sich sehr gut einstellen (auch wenn man den rucksack bepackt auf dem rücken trägt), der brustgurt ist sogar höhenverstellbar. Entsprechend eignet sich der rucksack für unterschiedlich große träger/innen (sowohl der papa, als auch die 14jährige tochter können den rucksack perfekt auf ihre körpergröße einstellen) und man kann ihn sehr ergonomisch und körpernah tragen. ► der rucksack hat ausreichend stauraum für einen tagestripes lässt sich wirklich sehr viel in dem rucksack verstauen. Das große, dehnbare frontfach eignet sich perfekt für jacke, mütze und alles was während der wanderung zeitweise verstaut werden muss (ob fahrradhelm oder fussball, hier ist man megaflexibel).

Ich bin ein monat lang mit diesem 24 l rücksack durch peru gereist (er war eigentlich als rücksack für tagestoure dabei. Da aber mein 55 l rücksack mit 30 tage verspätung ankam, war ich auf iden kleinen als ersatzlösung angewiesen). Mit ein bisschen Übung kriegt man wirklich einiges rein: jacke, daunenjacke, hose x 2, sportschuhe, flip flops, t-schirts, handtuch, kosmetik, schlafsack (leider nur in die unverschliessbare tasche, die wahnsinnig groß ist:) der rücksack hat auf der reise wirklich einiges überlebt und sieht trotzdem top aus.

Der moab jam 24 ist ein perfekter begleiter für tagestouren auf dem rad und natürlich auch für trekking touren. Er sitzt bequem auf dem rücken, denn er ist mit einem airflowsystem ausgestattet, das weich auf den rückenseiten sitzt und die mitte atmen lässt. Die breiten tragegurte sind ebenfalls weich gepolstert und daher sehr bequem. Der brustgurt und der rückengurt geben noch einmal richtig guten halt. Der brustgurt verfügt über eine signalpfeife, das ist eine wirklich gute idee. Der breite beckengurt verfügt über eine zusätzliche tasche, die allerdings nur von oben gegen regen geschützt ist und somit sind die möglichkeiten, was man darin verstaut, doch etwas begrenzt. Auf der vorderseite befindet sich eine große tasche, in der man den fahrradhelm oder auch eine jacke verstauen kann. Die gummibänder an beiden seiten machen sie flexibel in der größe. Die innentaschen sind sehr praktisch aufgeteilt und bieten genügend platz, um alles notwendige zu verstauen. Es gibt sogar die möglichkeiten, eine wasserblase hineinzustellen und den schlauch wieder herauszuführen.

Habe mir den rucksack als alltags- und fahrradrucksack gekauft. Sitzt super angenehm auf dem rücken. Sehr leicht und individuell verstellbar. War erst skeptisch, ob ich alles verstaut bekommen, da dass hauptfach nicht so groß ist. Jedoch kann man vorne im helmfach tatsächlich ein paar turnschuhe und zwei 0,75l flaschen problemlos verstauen. Ein punkt abzug, da das hauptfach etwas kleiner als gewünscht ist.

Dabei durfte der moab jam 24 gegen den vaude rucksack splash 20+5 liter, rucksack für radsport antreten. Beide rucksäcke sind im preis etwa gleich teuer. Beide rucksäcke haben ein etwa gleiches füllvolumen und eignen sich besonders als tagesrucksack oder als rucksack auf dem fahrrad, dort aber eher auf dem weg ins büro. Wer mehr als eine jacke, essen/trinken, reiseführer und den normalen krams mit sich nehmen will, sollte diese rucksackgröße gar nicht erst in augenschein nehmen. Von der verarbeitung ist der moab jam absolut hochwertig. Gleiches gilt auch für den vaude. Auch die unterteilung ist bei beiden ähnlich mit einem großen hauptfach mit einer mit elastischem gummi gehaltenen ablage für dokumente bis dina4 auf der innen-rückseite. Beide haben eine regenüberhaube, die unten herausgeholt werden kann und mit gummizug hält. Ebenso haben beide oben ein kleineres fach mit reißverschluss für unterlagen, handy, geld und vieles mehr.

Ich nutze bereits den velocity 12 (altes modell) aus dem hause jack wolfskin und dieser hat mich bei bike touren bereits oft zu meiner vollsten zufriedenheit begleitet. Der rucksack ist wirklich praktisch und durchdacht. Ich war gespannt, ob sich der moab jam hier ähnlich gut schlägt oder ob die doppelte größe nicht doch eher hinderlich ist. Wie gut er sich auch im vergleich schlägt, dazu nun mehr. Dass man bei jack wolfskin qualität bekommt, zeigt sich auch beim moab jam. Die verarbeitung ist ähnlich wie beim velocity tadellos. Es findet sich nicht ein faden der absteht oder eine naht die schief genäht wurde. Das material ist die gewohnte kunstfaser und hinterlässt einen robusten eindruck. Lediglich die bodenpartie finde ich beim velocity besser ausgeführt, da hier ein festerer stoff für diesen gerne strapazierten bereich genutzt wurde als beim moab jam. Auch beim moab jam hat jack wolfskin an viele details gedacht, die nicht nur fürs biken praktisch sind: signalpfeife, befestigungspunkt für ein led rücklicht, aufnahme für trekkingstöcke (die sich auch für anhängelasten eignen) oder die vorrichtung für eine trinkblase.

Merkmal der Jack Wolfskin Moab Jam 24 Outdoor Wander Rucksack

  • mittelgroßer Ein-Kammer-Rucksack für sportliche Touren
  • flexibles Vollkontakttragesystem
  • Hauptfach, 5 Taschen
  • verstaubare Helmfixierung
  • Befestigung für LED-Leuchte

Besten Jack Wolfskin Moab Jam 24 Outdoor Wander Rucksack Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Jack Wolfskin Moab Jam 24 Outdoor Wander Rucksack
Rating
5,0 of 5 stars, based on 17 reviews